Computertechnik

Servicetechniker für Computer ist derzeit kein Lehrberuf. Üblicherweise wurden solche Techniker früher von den Herstellern ausgebildet. Das geschieht zum Teil auch heute noch.
Inzwischen gibt es jedoch zahlreiche Hersteller bzw. unzählige No-Name-Produkte im DV-Bereich, deren Hersteller, Importeure oder Großhändler keinerlei Techniker-Schulung anbieten. Einige Seminarveranstalter haben sich auf die Ausbildung von Technikern spezialisiert; jedoch sind diese Seminare sehr kosten- und zeitaufwendig.
Fernlehrgang Computertechnik

Lehrgangsinhalt

Der Lehrgang vermittelt nicht nur theoretische Grundlagen, sondern auch die Reparatur- und Service-Praxis kommt nicht zu kurz. Dabei geht es nicht nur um den PC in allen seinen Varianten, sondern ebenso um Peripherie vom Drucker und Monitor bis zu CD-ROM- und DVD-System.
Bevor Sie allerdings mit der Wartung und dem Service von PCs und Peripheriegeräten beginnen können, müssen Sie, wie in jedem anderen Fach auch, sich erst einmal Grundlagenwissen aneignen. Deshalb stehen in den ersten Lehrbriefen die theoretischen Grundlagen im Vordergrund.
Mit diesem Lehrgang wollen wir zum einen ein der Berufsausbildung (z. B. Fernsehtechniker, Industrieelektroniker usw.) durchaus vergleichbares Niveau anbieten. Zum anderen wollen wir den verschiedenartigen Interessen gerecht werden. Der eine will möglicherweise PC-Installationen betreuen, aber keineswegs in der Hardware alles genauer nachmessen. Ein anderer ist hingegen gerade daran interessiert und sieht in kniffligen Reparaturen eine gute Geschäftsgelegenheit.
Unser Ziel: Viel Informationen bringen, damit Sie eine Grundlage zum Auswählen und Beurteilen haben und für die Wartung und den Service gut gerüstet sind. Darüber hinaus wollen wir Ihnen ein Lehr- und Nachschlagewerk bieten, das es in dieser Ausführlichkeit nicht zu kaufen gibt. Es ist genau auf die PC-Technik abgestimmt und enthält aktuelles Datenmaterial sowie eine Vielzahl von Praxishinweisen.

Lehrgangsziel

Erwerb von weitreichenden Kenntnissen der modernen Computertechnik und ein tieferes Verständnis für Aufbau und Arbeitsweise von Computern allgemein.
Erwerb von Grundlagenkenntnissen, um auch mit der künftigen Entwicklung der Technik Schritt zu halten.
Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um Fehlersituationen bei Personalcomputern und Peripheriegeräten beurteilen und in der Praxis beheben zu können.
Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, um Personalcomputer, Peripherie, Zubehör und Programme unter Berücksichtigung vorgegebener Anforderungen für den Betrieb in der Praxis und nach Erfordernissen der Zuverlässigkeit beurteilen und auswählen zu können. Dazu gehören ebenso Kenntnisse über die fachgerechte Installation und die Fähigkeit, den weitgehend störungsfreien Betrieb und die schnelle Fehlerbeseitigung zu organisieren.

Voraussetzungen

Der Lehrgang vermittelt die Kenntnisse, die ein Service-Techniker für Personal- Computer und Peripheriegeräte braucht. Um am Lehrgang erfolgreich teilnehmen zu können, sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Es genügt der Hauptschulabschluss. Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Elektronik und Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC sind von Vorteil.
Was sollten Sie sonst noch mitbringen? Einen gesundem Menschenverstand. Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien und nicht gerade zwei linke Hände.
Da es sich um einen Praxis-Lehrgang handelt, sollten Sie Zugang zu einem PC haben (IBM oder kompatibel). Zum Aufbau der Prüfgeräte brauchen Sie ein paar Werkzeuge: Lötkolben, Seitenschneider, Spitzzange...
Teilnehmer mit guten fachlichen Vorkenntnissen können das Studium abkürzen.
Die Vorkenntnisse müssen allerdings in einer kurzen schriftlichen Aufnahmeprüfung nachgewiesen werden. Die Bedingungen und Aufgaben für diese Prüfung schicken wir Ihnen auf Anforderung zu.




ZFU-Zulassung zum Fernlehrgang Computertechnik: 643694
Lehrgangsdauer: 18 Monate
Abschluß: Lehrgangszertifikat

Fernlehrgang Informationsmaterial


Werbung